Petra Nicolaisen und Johannes Callsen zur Heringswette in Kappeln

24.04.2021

"Das ist zwar kein Ersatz für die echte Heringswette, aber eine originelle Idee, trotz Corona diese Wette rund um den historischen Heringszaun lebendig zu halten." Mit diesen Worten lobten die CDU-Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen und der Landtagsabgeordnete Johannes Callsen die Initiative der Kappelner Werkstätten für eine Heringswette, an der alle durch selbst bemalte farbige Heringe für das Stadtbild mitwirken können. Und deshalb kamen die beiden Abgeordneten auch mit einem eigenen Beitrag zur Heringswette nach Kappeln: Sie überreichten beim "Kawerk" in den Schleswig-Holstein-Farben bemalte Heringe an Henning Herges von den Kappelner Werkstätten, unterstützt von der CDU-Bezirksvorsitzenden Corinna Graunke.

"Viel lieber aber wären wir auch in diesem Jahr bei der echten Heringswette bei den Heringstagen dabei gewesen", unterstrichen Petra Nicolaisen und Johannes Callsen. Ihnen sei es aber dennoch wichtig gewesen, nicht nur ein klares Bekenntnis zur Heringswette zu setzen, sondern mit eigenen blau-weiß-roten Heringen einen kleinen Beitrag auch zur Erhaltung des Heringszaunes zu leisten, denn der Erlös aus dieser Aktion kommt dem Neubau des Heringszaunes zugute. "Wir freuen uns, wenn jetzt hunderte farbiger Heringe das Stadtbild prägen und sich möglichst viele mit ihrem Wetteinsatz an dieser tollen Aktion der Kappelner Werkstätten beteiligen", so die beiden Abgeordneten.