Land fördert Entwicklung von Innenstädten und Ortszentren

24.06.2021

„Die Landesregierung hat ein neues Programm zur Förderung der Innenstadtentwicklung und der Stadt- und Ortszentren aufgelegt und hierzu jetzt die notwendige Förderrichtlinie erlassen“, darauf weist der Schleswiger CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen hin. „Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Innenstädte und Ortszentren in der Covid-19-Pandemie besonders gelitten haben, ist es wichtig, dass das Land die Kommunen jetzt nicht mit den Problemen alleine lässt und insgesamt 10 Millionen Euro zur Verfügung stellt“, hebt Callsen hervor. „Das Land fördert sowohl kurzfristige Maßnahmen wie z.B. die Anmietung von leerstehenden Ladenlokalen zur Einrichtung von Startup-Unternehmen, Repair-Cafés oder Co-working Spaces, als auch mittelfristige Konzepte wie z.B. die Erstellung von Zukunftsstrategien und Entwicklungskonzepten. Förderfähig sind Unter-, Mittel- und Oberzentren. Mit Glück gibt es eine Förderung von bis zu 75 %“, ergänzt der Abgeordnete und empfiehlt allen in Frage kommenden Kommunen die Förderung zu beantragen. Die Förderrichtlinie gilt bis Ende 2024.