Johannes Callsen begrüßt erneuerte Partnerschaftserklärung mit Süddänemark

25.08.2021

„Das ist eine wirklich gute Nachricht für das Grenzland“, freut sich der Mohrkircher CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen, der auch Minderheitenbeauftragter des Ministerpräsidenten ist, über die Unterzeichnung der „Erneuerung der Gemeinsamen Erklärung zur regionalen Zusammenarbeit zwischen der Region Syddanmark und dem Land Schleswig-Holstein“ durch Ministerpräsident Daniel Günther und die Vorsitzende des Regionsrates Süddänemark, Stephanie Lose.

„Diese Erklärung ist eine wichtige Basis für die gesamte Grenzregion und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit“, erklärt Callsen. „Besonders freue ich mich, dass jetzt auch so wichtige Zukunftsthemen wie künstliche Intelligenz, Wasserstoff, die erneuerbaren Energien und der Klimawandel in den Focus der Zusammenarbeit rücken. Gerade hier bei uns, an der Küste, sind diese Themen von besonderer Bedeutung und deshalb ist es gut, dass die Herausforderungen der gemeinsamen Naturräume besondere Bedeutung finden.“

„Mich freut außerdem, dass die beiden Gebietskörperschaften den Mehrwert der deutschen und der dänischen Minderheit als Brückenbauer erkannt haben und das eben diese Minderheiten weiter in die deutsch-dänische Zusammenarbeit eingebunden werden“, so Callsen abschließend.