Digital Broadcast-Studio auf dem Scheersberg ist in Betrieb

19.08.2021

Die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg hat ihr neues „Digital Broadcast-Studio“ in Betrieb genommen. Grund genug für den Landtagsabgeordneten Johannes Callsen und die Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen dem Scheersberg einen Besuch abzustatten und sich die neuen Räumlichkeiten voller Technik anzuschauen.

„Das Land hat im Rahmen der Corona-Krise 5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um der Digitalisierung von Kulturangeboten und Weiterbildung einen Schub zu geben“, erklärt der Mohrkircher CDU-Landtagsabgeordnete. „Von dieser Summe erhält der Scheersberg 32.000 Euro um dieses zukunftsweisende Projekt umzusetzen.“

Der Direktor der IBJ Scheersberg Karsten Biermann erläuterte den beiden Abgeordneten die Nutzungsmöglichkeiten des Studios. So können sich z. B. Lehrkräfte fortbilden, um auf die fortschreitende Digitalisierung vorbereitet zu sein oder lokale Kulturakteure können mit Hilfe der Technik eigene Beiträge für u.a. Youtube erstellen, um ihre Kunst zu präsentieren. Als dritte Möglichkeit nannte Biermann, dass lokale Musiker hier professionelle Tonaufnahmen machen könnten.

Petra Nicolaisen regte an, dass die Zusammenarbeit mit der Universität Flensburg ausgebaut werden könnte, da dies eine Chance sowohl für den Scheersberg als auch für die Studierenden bietet.

Abschließend lobten die beiden Abgeordneten die Arbeit der IBJ Scheersberg: „Der Scheersberg ist auf einem guten Weg“, hieß es unisono.