Thermenwoche Gesundheit: Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum sichern

26.04.2017

Um die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum ging es dem CDU-Landtagsabgeordneten Johannes Callsen bei seiner "Themenwoche Gesundheit". Neben Gesprächen mit Akteuren aus dem Gesundheitsbereich, Apothekern oder einem Besuch der Tagespflege in der Diakoniestation Gelting ging es auf einer Fachveranstaltung in Steinberg um die Zukunft der Gesundheitsversorgung in der Region.

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Karsten Jasper MdL, machte deutlich, dass die Gemeinden sich angesichts der demographischen Entwicklung offensiv mit der Zukunft der ärztlichen Versorgung befassen sollten. Um jungen Ärzten die Übernahme einer Praxis auf dem Land attraktiver zu machen, hatte sich die CDU im Landtag für ein Förderprogramm zur Ansiedlung von Landärzten ausgesprochen. SPD, Grüne und SSW hatten das leider abgelehnt. Es gelte, so Karsten Jasper, neue Anreize zu schaffen, etwa durch ein Förderprogramm unter Nutzung von EU-Mitteln, Bildung medizinischer Versorgungszentren oder einen Bonus für Medizinstudenten, wenn sie eine Praxis auf dem Land übernehmen.

Von großer Bedeutung sei auch der Breitbandausbau für schnelles Internet, der von der Landesregierung nicht schnell genug vorangetrieben werde. Nur dann ließen sich neue Formen etwa der Telemedizin auch im ländlichen Raum anbieten. Das Land müsse die Rahmenbedingungen schaffen, damit eine ärztliche Versorgung auch in der Zukunft auf dem Lande sichergestellt werden kann.