Situation der Schlei-Fischer im Blick

25.11.2016

Zu einem Gespräch über die aktuelle Situation der Schlei-Fischerei traf sich der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen mit den Fischern auf dem Schleswiger Holm. Dabei ging es um die Auswirlungen der Reduzierung der Dorsch-Fangquote , die gerade die kleineren Betriebe vor erhebliche Probleme stellt. Auch die Rahmenbedingungen für die Zuteilung der Quote seien für die Fischereibetriebe nur schwer zu erfüllen. Überdies sorge gerade im Bereich der Schlei der Kormoran für erhebliche Fraßschäden und damit Einbußen für die Fischerei. Hinsichtlich des geplanten Neubaus der Schleibrücke Lindaunis regten die Fischer an, durch zusätzliche Rohre den Wasseraustausch in der Schlei zu verbessern. "Die Fischerei ist nicht nur ein wichtiger Erwerbszweig für die familiengeführten Betriebe an der Schlei, sondern gehört auch zum typischen Bild unserer Küstenregionen. Deswegen geht es darum, die Fischer mit ihren Interessen zu unterstützen", so Johannes Callsen.