Land verstärkt Förderung von Sportstätten: Sörup und Handewitt profitieren

25.07.2018

„Eine halbe Millionen Euro aus dem neuen Förderprogramm der Landesregierung für die Sanierung von Sportstätten fließen in diesem Jahr in den Kreis Schleswig-Flensburg“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen aus Mohrkirch. „Die Gemeinde Sörup bekommt eine Viertel Millionen für die Sanierung der Laufbahn und des Spielfeldes auf dem Sportplatz und die Gemeinde Handewitt erhält ebenfalls 250.000 € für die Sanierung von zwei Trainingsplätzen“, erläutert der Abgeordnete.

„Auch im nächsten Jahr wird es die Möglichkeit geben, sich um Fördermittel zu bewerben“, ergänzt Callsen. „Dann stehen sogar noch mehr Mittel zur Verfügung und neuerdings besteht jetzt auch die Möglichkeit, dass die Sanierung von kleinen Sporthallen und Schwimmsportstätten gefördert wird. Ich rufe deshalb die Gemeinden auf, noch bis Ende 2018 einen Förderantrag zu stellen“, so Callsen. „Dass in 2018 alle eingereichten Förderanträge auch berücksichtigt wurden, zeigt, dass wer sich bewirbt, auch gute Chancen auf Förderung hat“, schließt der Abgeordnete.

Die Landesregierung stellt in diesem Jahr insgesamt 9,5 Millionen Euro für die Sanierung von Laufbahnen und Spielfeldern zur Verfügung. Im nächsten Jahr sollen sogar 12,5 Millionen Euro in die Ertüchtigung von Breitensportinfrastruktur fließen.