Land fördert Feuerwehren in Schleswig-Flensburg mit 1,5 Mio. Euro

18.07.2019

Mit einer Summe von rund 1,5 Mio. Euro fördert die Landesregierung die Verbesserung der Feuerwehr-Infrastruktur im Kreis Schleswig-Flensburg. "Hiermit wird ein wichtiger Beitrag für den Brandschutz und die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehren in den Gemeinden geleistet", begrüßte der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen die Förderung von insgesamt 14 Projekten in der Region.

Im Einzelnen werden folgende Erweiterungen und Neubauten von Fahrzeughallen der Feuerwehren durch das Innenministerium gefördert:

Gemeinde Handewitt (Ortsteil Haurup), Erweiterung und Umbau, mit 62.157,07
Euro Gemeinde Handewitt (Ortsteil Jarplund), Neubau Fahrzeughalle mit 124.314,14 Euro
Gemeinde Rabel, Erweiterung mit 69.926,70 Euro
Gemeinde Boren, Neubau mit 108.774,87 Euro
Stadt Schleswig, Neubau mit 279.706,89 Euro
Gemeinde Busdorf, Erweiterung mit 62.157,07 Euro
Gemeinde Steinfeld, Neubau mit 77.696,34 Euro
Gemeinde Lürschau, Erweiterung mit 23.308,90 Euro
Gemeinde Großenwiehe/Lindewitt, Neubau mit 264.167,54 Euro
Gemeinde Nordhackstedt, Ausbau und Erweiterung mit 46.617,80
Gemeinde Holt/Medelby, Neubau mit 155.392,67 Euro
Gemeinde Maasbüll, Erweiterung mit 46.617,80 Euro
Gemeinde Havetoft, Neubau mit 108.774,87 Euro
Gemeinde Tielen, Neubau mit 69.926,70 Euro