Kreis und Gemeinden in Schleswig-Flensburg profitieren vom Finanzausgleich

11.02.2020

„Wir begrüßen sehr, dass das Land den Kommunen für den Kommunalen Finanzausgleich in den kommenden Jahren erhebliche zusätzliche Mittel zur Verfügung stellt. Dies stärkt den Kreis und die Gemeinden im Kreis Schleswig-Flensburg bei der Wahrnehmung ihrer wichtigen Aufgaben“. Mit diesen Worten kommentieren die Schleswig-Flensburger CDU-Landtagsabgeordneten Johannes Callsen und Andreas Hein die heute von der Landesregierung auf den Weg gebrachte Reform des Kommunalen Finanzausgleichs. Nach ihren Angaben beläuft sich das Plus für den Kreis Schleswig-Flensburg im kommenden Jahr auf rund 3,27 Mio. Euro, die Gemeinden erhalten zusammen rund 4,15 Mio. Euro zusätzlich. Der Betrag steige bis zum Jahr 2024 durch eine schrittweise Aufstockung des Landeszuschusses auf ein Plus von 3,84 Mio. Euro für den Kreis und 4,48 Mio. Euro für die Gemeinden.