Fraktionsarbeitskreis Wirtschaft besucht Landesgartenschau Eutin

05.10.2015

Fraktionsarbeitskreis Wirtschaft besucht Landesgartenschau Eutin – Große Bedeutung für den Tourismus in der Region

Beeindruckt von den Vorbereitungen zur Landesgartenschau in Eutin war der CDU-Fraktionsarbeitskreis Wirtschaft nach einem ausführlichen Rundgang über das Veranstaltungsgelände. Rund um das Eutiner Schloss laufen derzeit auf einer Fläche von 27 Hektar die Bau- und Pflanzarbeiten.

„Hier zeigt nicht nur der Garten- und Landschaftsbau seine große Leistungsfähigkeit und Kreativität, hier wurde auch ein Konzept entwickelt, das für die Stadtentwicklung Eutins auch nach der Landesgartenschau wichtige Impulse geben wird und dem Anspruch der Nachhaltigkeit gerecht wird“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Johannes Callsen.

Das betreffe nicht nur die Pflege des historischen Baumbestandes auf der Fläche, sondern auch eine verbesserte Erschließung der Zufahrt zum Festspielgelände der Eutiner Festspiele und die Sanierung der historischen Torhäuser oder die geplante Nachnutzung einer Fläche als Wohnmobilstellpatz.

Der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hartmut Hamerich, wies auf die große Bedeutung der Landesgartenschau für den Tourismus in Eutin und in der Holsteinischen Schweiz hin. Nach der Erläuterung der Konzeption durch Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz und den Präsidenten des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein, Mirko Martensen, war es der Ehrenpräsident des Verbandes, Reimer Meier, der die Abgeordneten mit großem Engagement und hoher Sachkenntnis über das Gartenschaugelände führte.