Fast 8,3 Mio. Euro zusätzlich für Kita-Finanzierung in Schleswig-Flensburg

18.06.2018

Auf dem Kommunalgipfel im Januar hatten sich Landesregierung und Kommunale Spitzenverbände auf eine deutliche Erhöhung der Landesmittel für die Kita- und Krippenfinanzierung geeinigt. Für die Jahre 2018 und 2019 wurden hierfür gegenüber 2017 zusätzlich 110 Mio. Euro für die Kommunen bereitgestellt.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen unterstreicht, dass von dieser Regelung auch der Kreis Schleswig-Flensburg profitiert: "Für die Gemeinden und Träger im Kreis Schleswig-Flensburg bedeutet dies gegenüber dem Vorjahr zusätzliche Mittel für Kitas und Krippen in Höhe von fast 8,3 Mio. Euro."

Betrugen die Zuweisungen des Landes im Jahre 2017 noch rund 12,1 Mio. Euro, steigt dieser Betrag nach Berechnung des Sozialministeriums in 2018 auf 15,56 Mio. Euro und in 2019 auf rund 16,94 Mio. Euro. Dies dient nach der Vereinbarung des Landes mit den Kommunalverbänden der Entlastung der Kommunen und Träger und damit auch stabilen Elternbeiträgen.