Danewerk: Land gibt 700.000 Euro für Sanierung und Marketing

26.11.2018

Mit dem Entwurf zum Landeshaushalt 2019 stellt die Landesregierung wesentliche Mittel für die Waldemarsmauer und die Inwertsetzung des Weltkulturerbes Danewerk bereit.

Wie der Schleswiger CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen mitteilt, sind in der Nachschiebeliste 500.000 Euro als Zuschuss an den Kreis Schleswig-Flensburg für Investitionen zur Sanierung der Waldemarsmauer vorgesehen. Diese Mittel kommen aus dem Programm IMPULS II (350.000 Euro) und dem Landesinfrastrukturprogramm 2019 (150.000 Euro). „Damit leistet das Land einen wesentlichen Beitrag, um dieses wichtige Kulturdenkmal der deutsch-dänischen Region zu erhalten und es für Besucher attraktiv erlebbar zu machen“, so Callsen.

Für das Archäologische Landesamt werden außerdem 150.000 Euro für die Erneuerung der Beschilderung am Danewerk, die Installation eines Besucherleitsystems an den Denkmalen und die Erstellung von aktualisiertem Informationsmaterial bereitgestellt. Zusätzlich sind beim Landesamt 50.000 Euro eingeplant für Marketingmaßnahmen der Region im Zusammenhang mit der Welterbestätte Haithabu/Danewerk, berichtet der Abgeordnete.