CDU will Wettbewerbsfähigkeit der KielRegion verbessern

20.09.2016

CDU will Wettbewerbsfähigkeit der KielRegion verbessern – Callsen unterstützt Einrichtung eines Regionalmanagements

Auf Einladung der KielRegion besuchte der Fraktionsarbeitskreis Wirtschaft der CDU-Fraktion Schleswig-Holstein die Vertreter der Wirtschaftsförderer. Neben Geschäftsführerin Janet Sönnichsen haben mit Kai Lass (Geschäftsführer Kreis Rendsburg-Eckernförde), Werner Kässens (Geschäftsführer Kiel) und Knut Voigt (Geschäftsführer Kreis Plön) auch die drei Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen am Gespräch teilgenommen.

Nach dem Gespräch unterstützte CDU-Wirtschaftsexperte Johannes Callsen die Einrichtung eines Regionalmanagements. „Die regionale Verbundenheit von Wirtschaftsförderern wird im Standortwettbewerb immer wichtiger. Gerade spezialisierte Unternehmen finden an einem Stadtort oftmals nicht mehr all das vor, was sie brauchen um erfolgreich zu sein. Da ist die KielRegion auf einem richtig guten Weg. Sie hat bereits in der Vergangenheit Weitsicht bewiesen und viele neue Unternehmen von diesem attraktiven Standort überzeugt.“
Die Kooperation zwischen den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Kiel sei eine Chance, passgenaue Lösungen für ansiedlungsinteressierte Unternehmen zu bieten.

„Die CDU wird den Weg der KielRegion weiter unterstützen, über ein Regionalmanagement die regionale Wirtschaftsstruktur zu stärken und die wirtschaftlichen Standortbedingungen weiter zu verbessern“, so Callsen.