Callsen setzt sich für EC-Halt in Schleswig ein

02.08.2019

In einem Schreiben an die Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn in Hamburg wirbt der CDU-Landtagsabgeordnete Johannes Callsen für einen Halt des IC in der Kreisstadt Schleswig. Grund seiner Initiative ist, dass aufgrund der vorbereitenden Bauarbeiten zum künftigen Fehmarnbelt-Tunnel die Deutsche Bahn AG den Eurocity Hamburg-Kopenhagen ab Dezember dieses Jahres über die Strecke Neumünster-Pattburg führt. Nachdem ein Halt in Flensburg aus technischen Gründen nicht möglich ist, bleiben noch die Bahnhöfe in Rendsburg oder Schleswig.

Nach der Diskussion über die Streichung Schleswigs aus dem ICE-Fahrplan 2015 appelliert Callsen daher an die Deutsche Bahn, dass ein EC-Halt in Schleswig ein wichtiges Zeichen für die Stadt und die Region sei. Schleswig liegt inmitten einer touristisch interessanten Region und die Bahn könnte mit einem Halt in Schleswig dieses Tourismus-Potential stärken. Zudem ist Schleswig zentral im Landesteil Schleswig gelegen und wäre somit für den gesamten Norden und die Mitte des Landes als EC-Halt gut erreichbar.

Weiter argumentiert Callsen, dass im kommenden Jahr Schleswig-Holstein und das Königreich Dänemark die friedliche Grenzziehung vor 100 Jahren ein wichtiges Jubiläum feiern werden. Dieses Ereignis, auf dessen Basis sich bis heute eine vorbildliche grenzüberschreitende Zusammenarbeit und eine modellhafte Minderheitenpolitik entwickelt hat, wird 2020 mit einer Vielzahl von Veranstaltungen auf beiden Seiten der Grenze gewürdigt. Deutschland und Dänemark haben das Jahr zum Deutsch-Dänischen Freundschaftsjahr erklärt. Deswegen werden zu den Veranstaltungen im Landesteil Schleswig auch viele Gäste aus Dänemark kommen, für die Schleswig ein idealer EC-Bahnhof wäre. Ebenso für die Besucher aus Schleswig-Holstein, die Veranstaltungen in Dänemark besuchen möchten. Die Deutsche Bahn könnte dies signifikant mit einem EC-Halt in Schleswig unterstützen.

Aber auch in Hinblick darauf, dass im vergangenen Jahr das Danewerk und Haithabu bei Schleswig zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, ist künftig mit einer Vielzahl von Besuchern aus Dänemark zu rechnen, die den EC-Halt in Schleswig nutzen würden.

Vor diesen Hintergründen könnte ein EC-Halt in Schleswig einen wichtigen Beitrag auch für die genannten Aspekte der deutsch-dänischen Zusammenarbeit leisten, so Callsen abschließen.