Brarup-Markt: Erster Schritt zum Kulturerbe geschafft

29.01.2020

"Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht - der Brarup-Markt hat damit den ersten Schritt zur Anerkennung als Immaterielles Kulturerbe geschafft", freut sich der Landtagsabgeordnete Johannes Callsen über die positive Nachricht aus Kiel: Der Schleswig-Holsteinische Beirat für Immaterielles Kulturerbe hat im Rahmen des Vorauswahlverfahrens eine Empfehlung für die Anerkennung des Brarup-Marktes als Immaterielles Kulturerbe ausgesprochen. Damit werde in besonderer Weise nicht nur die lange Tradition des Volksfestes, sondern auch sein unübersehbarer Beitrag für die regionale Identität der Landschaft Angeln gewürdigt. Die Bewerbung der Gemeinde Süderbrarup, für die Johannes Callsen den Anstoß gegeben hatte, wird jetzt von Schleswig-Holstein an das Sekretariat der Kulturministerkonferenz und das Expertenkomitee der Deutschen UNESCO-Geschäftsstelle mit einer positiven Empfehlung weitergegeben. Die endgültige Entscheidung der UNESCO auf Bundesebene fällt im 2. Halbjahr dieses Jahres.